Wir für Markus Koza

STIMMEN FÜR MARKUS KOZA

Anbei meine Unterstützung für den meiner Meinung nach lebenden Beweis dafür, dass wir gerade in Zeiten der zunehmenden sozialen Kälte Menschen brauchen, die kompetent und kompromisslos für die Rechte unserer Mitmenschen eintreten!

 

Du findest Markus Koza soll ins Parlament ?

Dann trag‘ dich hier auf der UnterstützerInnen-Seite ein und sorge dafür, dass ua. ArbeitnehmerInnenrechte im zukünftigen Nationalrat vertreten sind !

http://www.markuskoza.at/mitmachen/

Advertisements

AUGE/UG Sommer Open-Air

Bereits zum vierten Mal (heuer erstmals am Pfarrplatz) – jetzt mit noch mehr Musik;
das AUGE-Sommerfest als Magnet der Party-Stimmung für alle in Linz!
Live auf der Bühne:
Trommelgruppe UrDrummer – Die Band
Die Linzer Rockband Concept
Prince Zeka Kangela
Minisex und Superfeucht
Alle Hits mit Rudi gib acht, ich fahre mit dem Auto, Eismeer, Jetzt oder nie, Ruhe vor dem Sturm, der erste Schritt und neues Liedgut….
Wann:
Freitag 25. August, Beginn 17 Uhr, Ende 22 Uhr
Wo:
Pfarrplatz, Linz
Was:
Gasluftballons für Kinder und alle jung Gebliebenen.
Der Eintritt ist frei.

 

Plakat_AUGEUG_SOMMEROPENAIR

Und das war das AUGE/UG- Alternative und Grüne Gewerkschafter/innen OÖ- Sommer- Open Air:

 

Tabera-Talk

Live aus St.Pölten !
Am 24.5.2017 in der stylischen FH St. Pölten zu Gast bei Campus & Cityradio St. Pölten im #TABERA Talk geladen war ein „grünes Doppel“ :
Die Bundesrätin Dziedzic Ewa und der Betriebsrat und Vorstandsmitglied der Alternative und Grüne Gewerkschafter/innen Oberösterreich Armin Kraml-!

Zum 🎧 auf www.cr944.at

#Radiosound

 

Gruppenfoto & Foto FH (c) by Ewa Dziedzic

 

Der Link zur Sendung:

https://cba.fro.at/341949/embed?&socialmedia=true&description=true

 

 

Wenn dir deine Privatsphäre in Öffis genommen wird…

Wenn dir deine Privatsphäre in Öffis genommen wird…

 

Tja, dann weißt du, dass in Linz SPÖ und FPÖ am Werk waren.
Ab Montag 16.1.2017 startet also „Big Brother“ in den Linzer Öffis – Luger und Wimmer beim Errichten einer #ÜberwachungsstadtLinz !

Bei sinn- und wirkungsvoller Bildungs-, Jugend- und Sozialpolitik wird gespart und bei der #ÜberwachungsstadtLinz  wird das Geld der SteuerzahlerInnen zum Fenster hinaus geworfen.

Die Junge Grüne Linz kämpfen dennoch weiter gegen Angstmache und Scheinlösungen!

#rotblaulogic#gegendieLeid#wannbistdudran

Foto CC by Dirk Ingo Franke (Own work) (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)

Video CC by @Junge Grüne Linz

Wir werden ab heute in den Straßenbahnen überwacht!
Wie fühlt es sich für dich an, wenn über dir Kameras sind und du weißt, dass dich Menschen andauernd beobachten könnten?

#ÜberwachungsstadtLinz

 

Wartehäuschen B1/Pichlinger Straße

Dass es noch immer kein Wartehäuschen bei der Haltestelle Linz B1/ Pichling gibt ist für die Wartenden bei solchen Wetterverhältnissen nicht angenehm!

Auch zwischen den Feiertagen ist Gemeinderat Klaus Grininger beim Lokalaugenschein in Alt-Pichling im Einsatz, wo BürgerInnen eine überdachte Bushaltestelle fordern.
Auch meine Forderung ist hier klar für ein Wartehäuschen!

Denn wir lassen die PichlingerInnen nicht im Regen stehen!!


#gegendieLeid #rotblaulogic #dankeluger

Rettet das Kandlheim

Die jetzige rot-blaue Finanzpolitik darf nicht zu Lasten der Jugend gehen.
Denn kurzfristig bei Jugend-, Sozial-, Kultur- und Bildungspolitik zu sparen entspannt nur im Augenblick die Budgetsituation…..langfristig werden durch die Kürzungen in diesen Bereichen eine soziale Kostenlawine entstehen!

Mit der Zukunft der Jugend spekuliert man nicht!
Nachhaltige und verantwortungsbewusste Politik für Jugendliche sieht anders aus!!!

deinlinzkannmehr_rettet-das-kandlheim

https://arminwalterkraml.com/rettet-das-kandlheim/

Büchereien im Linzer Süden müssen erhalten bleiben

Die Bücherei bzw. das BürgerInnenservice darf im Stadtteil Pichling/Solarcity nicht geschlossen werden.

Es muss stattdessen einen Ausbau der Öffnungszeiten und Attraktivierung geben.

Büchereien sind ein Ort sozialer Begegnungen, Bücher ermöglichen den Zugang zu den verschiedensten Bereichen des geschriebenen Wortes. Büchereien sind Bildungseinrichtungen und Bildung ist ein Grundrecht eines Staatsbürgers

Die Stadt Linz plant außerdem einen neuen Stadtteil beim ehemaligen Kasernenareal bzw. Aigner-, Sommergründe.
Hier werden zusätzlich ca. 4000 BewohnerInnen erwartet. Diese müssten umständlich nach Auwiesen/Kleinmünchen pendeln und verursachen so wieder unnötigen Individualverkehr.
Bei der Verkehrslage im Linzer Süden ist dies nicht hinnehmbar.

Sparen sie nicht auf Kosten der BürgerInnen.

Anbei die Möglichkeit die Petition zu unterstützen:

https://www.openpetition.eu/at/petition/online/buecherei-in-der-solarcity-muss-bleiben

Die direkte BürgerInnenbeteiligung in den Stadtteilen Auwiesen und Solar City konnte den Erhalt der Büchereien sicherstellen. Mehr dazu unter:

https://arminwalterkraml.com/erhalt-der-bibliotheken-im-linzer-sueden/